Text / Projekt / Event © 2015 Österreichische DialektautorInnen und -archive

Anna Maria Bacher

Anna Maria Bacher wurde 1947 in Gurfulu / Grovella im piemontesischen Pomattertal / Val Formazza geboren, wo noch einer der ältesten alemannischen Dialekte gesprochen wird. Sie arbeitete als Lehrerin in Zumstägg / Ponte. Für ihre literarische Arbeit auf Walserdeutsch und Italienisch wurde sie mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Kulturpreis der Enderlin-Stifung.

Veröffentlichungen

* Kfarwät Schpurä = Farbige Spuren = Tracce colorate. Gedichte Walserdeutsch, Deutsch und Italienisch, hrsg. von Kurt Wanner; Vorw. von Silvia Dal Negro, Zürich, Limmat, 2011.

* Wê im ä Tröim. alte und neue Gedichte = vecchie e nuove poesie [schriftsprachl. Übertr.: Kurt Wanner], Chur, Walservereinigung Graubünden, 2006.

* Gägäsätz = Contrasti = Gegensätze. Gedichte, Bilder von Uli Wirz; schriftdeutsche Übertr.: Kurt und Annika Wanner, Brig, Wir Walser, 2001.

* Der Schnee êscht fort = Der Schnee ist weg = La neve se n’è andata. Gedichte, Frauenfeld, Im Waldgut, 2000.

Quellen. Ö.D.A. Archiv, www.viceversa.ch