01 Jul 2020

Lesereihe ADIDO

Anno Dialekt Donnerstag

Zu Gast: Anna Stiegler „solaung ma uns haum“

Anna Stiegler hat im Jahr 2020 noch keinen literarischen Text geschrieben und liest auf ihrem liebsten Beisl-sessel aus dem Archiv.

Mehr Infos: https://annoliteratursonntag.wordpress.com/

Ort: Café Anno, 1080 Wien, Lerchenfelderstraße 132

Beginn: 20:30 Uhr

Mit freundlicher Unterstützung von Basis.Kultur.Wien  und dem Bezirk Josefstadt

Mit der Teilnahme an dieser Veranstaltung stimmen Sie der Veröffentlichung von Fotos, Video- und Audioaufzeichnungen, die im Rahmen der Veranstaltungen entstehen, zu.

30 Jun 2020

Lesereihe ADIDO

Anno Dialekt Donnerstag

Zu Gast: Sigrid Horn - Aungstviech. Oder: Texte, die keine Lieder werden durften.

Die Dialekt-Chanteuse Sigrid Horn lässt ihre Ukulele zu Hause und liest die Überbleibsel von zwei Alben vor.

Aufgewachsen im Mostviertel, erwachsen geworden in Wien. Die Liedermacherin Sigrid Horn singt in einem nicht klar zuordenbaren Dialekt und begleitet sich mit Ukulele oder Klavier. Sie ist nirgendwo zu Hause, macht es sich aber schnell bequem. Sowohl räumlich als auch künstlerisch pendelt sie zwischen Land und Stadt und nimmt von beidem etwas in ihre Musik mit.

 

Mehr Infos: https://annoliteratursonntag.wordpress.com/

Ort: Café Anno, 1080 Wien, Lerchenfelderstraße 132

Beginn: 20:30 Uhr

Mit freundlicher Unterstützung von Basis.Kultur.Wien  und dem Bezirk Josefstadt

Mit der Teilnahme an dieser Veranstaltung stimmen Sie der Veröffentlichung von Fotos, Video- und Audioaufzeichnungen, die im Rahmen der Veranstaltungen entstehen, zu.

24 Jun 2020

Lesereihe ADIDO

Anno Dialekt Donnerstag

Zu Gast: Sarah Metzler & Bernhard Scheiblauer „Moi siachtsn Ötscher, moi siachstn Ötscher ned.“

Bernhard Scheiblauer und Gäst*innen überraschen sich mit Texten und Liedern aus einem Zeitalter, in dem man im Anno noch rauchte und die Gummiringerl noch aus Holz waren. Dialektreime und Prosa inbegriffen.

 

Mehr Infos: https://annoliteratursonntag.wordpress.com/

Ort: Café Anno, 1080 Wien, Lerchenfelderstraße 132

Beginn: 20:30 Uhr

Mit freundlicher Unterstützung von Basis.Kultur.Wien  und dem Bezirk Josefstadt

Mit der Teilnahme an dieser Veranstaltung stimmen Sie der Veröffentlichung von Fotos, Video- und Audioaufzeichnungen, die im Rahmen der Veranstaltungen entstehen, zu.

17 Jun 2020

Lesereihe ADIDO

Anno Dialekt Donnerstag

Zu Gast: NikiTa „Text und Textil (oder Buchstab 'n setz 'n und Stoff(-)fetz'n)“

Texte und Textilien sowie das Recht auf „sich frei bilden“ (Zitat von Arno Stern/statt Bildungsfreiheit) sowie die Freiheit des Tages für Groß und Klein beschäftigen NikiTA nach wie vor und schlängeln sich wie ein roter Faden durch ihre Geschichten und kurzen Textzeilen. Sie liebt es den vertrauten Wiener Dialekt sowie Familien und „Sippenjargons“ einzubauen, denn mit und vom Schulhochdeutsch allein kann und will sie nicht leben. Mehr dazu und darüber am Do 18.06. im Café Anno!

Nicole Urban aka NikiTA (*1980) ist Autorin, Redakteurin, ehemalige AHS-Lehrerin (Textiles Gestalten/Französisch), Mutter, Trainerin für Erwachsenenbildung, Lernbegleiterin und Arenautin. 2005 öffentlicher Vortrag /Slam Radio Kulturhauscafe. Zahlreiche Lesungen bei farce vivendi open mic Veranstaltungen führten 2007 zur Redaktionsarbeit für die Literaturzeitschrift „...&Radieschen“. Ab 2008 Organisation von Lesungsveranstaltungen im Bereich Jugend Kultur und Kommunikation sowie Textveröffentlichung in der Anthologie „Ungehaltene Rede“. 2011 Textveröffentlichung in der Anthologie „Existenz&Renitenz“. Derzeit als Freilerner- bzw. Worldschooler-Mama für ihren seit September 2019 offiziell zum sogenannten “Häuslichen Unterricht“ an- und vom Schulunterricht abgemeldeten 8-jährigen Sohn sowie für ihre Texte und Textilien da. Ihr Buchprojekt „saiL, eine kleine große Reise“ ist weiterhin in Arbeit und handelt von Erlebnissen und Erfahrungen in, rund ums und außerhalb des Schulsystems sowie vom Ausprobieren und Erforschen der Freiheit des Tages für Groß und Klein mit allen möglichen Stolpersteinen und Erfolgserlebnissen.

Mehr Infos: https://annoliteratursonntag.wordpress.com/

Ort: Café Anno, 1080 Wien, Lerchenfelderstraße 132

Beginn: 20:30 Uhr

Mit freundlicher Unterstützung von Basis.Kultur.Wien  und dem Bezirk Josefstadt

Mit der Teilnahme an dieser Veranstaltung stimmen Sie der Veröffentlichung von Fotos, Video- und Audioaufzeichnungen, die im Rahmen der Veranstaltungen entstehen, zu.

10 Jun 2020

Lesereihe ADIDO

Anno Dialekt Donnerstag

Zu Gast: Janea Hansen & Christopher Hütmannsberger & Lea Kerschhaggl

„Ich lache nur aus Protest"

Treffen sich eine Vorarlbergerin, ein Oberösterreicher und eine Norddeutsche in Wien... Die drei Autor*innen begeben sich auf eine Reise, ihre unterschiedlichen Dialekte in einer Lesung zu vereinen. Sie lesen gegenseitig ihre Texte in denen ihnen eigenen Dialekten vor. Sie machen damit neue Interpretationsebenen auf, aber vielleicht auch nur liebevollen Blödsinn in Bezug auf ihre Heimat-Dialekte. Es wird ein bisschen albern, aber das ist ja auch das Schöne daran.

 

Christopher Hütmannsberger (*1990) wurde zweisprachig in Linz erzogen. Seit 2010 lebt und arbeitet er in Wien, als Spoken Word Künstler, Musiker, Veranstalter, Sprecher und Übersetzer. Das mag zwar alles nach einem sehr weitläufigen Spektrum klingen, jedoch kommt es auf ganz vielen Ebenen auf denselben Nenner zurück. Im Vordergrund stehen immer Themen wie Ausbeutung, soziale (Un-)Gerechtigkeit, aber auch psychische Gesundheit und oft auch die Abwesenheit dessen. In seinem künstlerischem Schaffen kann er mittlerweile auf eine Vielzahl von regionalen, nationalen und international Auftritten zurückblicken, sowie mehrere Veröffentlichungen von Texten und Musik. Als Übersetzer ist er hauptsächlich im Bereich von Kunst und Kultur, sowie Kulturtheorie tätig.

 

Lea Kerschhaggl (*1997) ist Exil-Vorarlbergerin in Wien und ist als diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegerin tätig. In ihren bilingualen Gedichten thematisiert sie, was Menschen bewegt - all dies mit dem Fokus auf physische und psychische Gesundheit, und versucht somit, Personen, die sich nicht ausdrücken können, eine Sprache zu verleihen. Ihre Texte sind geheimnisvolle Reisen, beschritten mit kraftvollen Versfüßen. Mit ihren bildgewaltigen und sanften Texten gelingt es ihr, reflektierende Gedanken anzustoßen und die Zuhörenden mit in eine andere Welt zu entführen, in der nicht alles Gold ist, was glänzt.

 

Janea Hansen (*1991) ist Autorin, Slam Poetin, Moderatorin, Kulturveranstalterin und studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaftlerin. Sie lebt und arbeitet derzeit unter anderem als Buchhändlerin in Wien. Die gebürtige Flensburgerin (D) tritt mit ihren Texten regelmäßig bei Literaturveranstaltungen im deutschsprachigen Raum auf und gibt Workshops zum Thema Poetry Slam und Performance. Unter anderem betreut sie als Veranstalterin die Lesereihe AnnoLiteraturSonntag und den U20 Poetry Slam im Dschungel Wien. Zudem ist sie aktives Mitglied im Kulturverein FOMP.

Mehr Infos: https://annoliteratursonntag.wordpress.com/

Ort: Café Anno, 1080 Wien, Lerchenfelderstraße 132

Beginn: 20:30 Uhr

Mit freundlicher Unterstützung von Basis.Kultur.Wien  und dem Bezirk Josefstadt

Mit der Teilnahme an dieser Veranstaltung stimmen Sie der Veröffentlichung von Fotos, Video- und Audioaufzeichnungen, die im Rahmen der Veranstaltungen entstehen, zu.

11 Mar 2020

Lesereihe ADIDO

Anno Dialekt Donnerstag

Zu Gast: Katharina J. Ferner „Mia red’n Dichtung"

Mia red’n Dichtung ist eigentlich der Titel einer Workshop-Reihe zu Schreiben im Dialekt.

„Das Schöne am Dialektschreiben für mich ist ja, dass ich den Dialekt ebenso wie die Sprache an sich als sehr flexibel betrachte und schon einmal Wendungen und Wörter übernehme, die sich im alltäglichen Gebrauch wieder verlieren. Es gibt also ein Rätselraten, aus welchen Dialekten geliehen wurde, Wunschgedichte aus „nur einmal fliegenpilz zum frühstück“ und die seltener gewordene Gelegenheit, mich in Wien zu sehen.“

 

Katharina J. Ferner, 1991 in Salzburg geboren, lebt als Poetin, Performerin und Rezensentin in Salzburg. Sie ist Mitglied der Literaturzeitschrift &Radieschen und der österreichischen Dialektzeitschrift Morgenschtean. 2017 war sie Stadtschreiberin in Hausach. 2019 erhielt die Autorin ein Lyrikstipendium am Schriftstellerhaus Stuttgart. Jüngste Veröffentlichung: „nur einmal fliegenpilz zum frühstück“(Limbus, 2019).

Mehr Infos: https://annoliteratursonntag.wordpress.com/

Ort: Café Anno, 1080 Wien, Lerchenfelderstraße 132

Beginn: 20:00 Uhr

Mit freundlicher Unterstützung von Basis.Kultur.Wien  und dem Bezirk Josefstadt

Mit der Teilnahme an dieser Veranstaltung stimmen Sie der Veröffentlichung von Fotos, Video- und Audioaufzeichnungen, die im Rahmen der Veranstaltungen entstehen, zu.

04 Mar 2020

Lesereihe ADIDO

Anno Dialekt Donnerstag

Zu Gast: Elias Hirschl & Jimmy Brainless „Die Vögel von Peking“

 

Nach ihrer künstlerischen Asientour 2019 sind Elias Hirschl und Jimmy Brainless wieder zurück in Wien, um literarisch und musikalisch zu erzählen. Von Hochzeitsmärkten, Ginkobäumen mit Infusionen, Kakerlaken-Eskapaden und den allwissenden Vögeln von Peking.

Diesmal liegt der Fokus vor allem auch auf den vielleicht nicht ganz wahren Geschichten und Liedern, die während der letzten beiden Touren durch die verschiedensten Städte Ostasiens entstanden sind: von unendlichen Kreisverkehren in Manila, lebensbejahenden südkoreanische Brücken, dem Untergang der Republik Mongolei oder dem Avantgarde-Musik-Werk des berühmtesten Street-Food-Verkäufers von Taiwan.

Elias Hirschl und Jimmy Brainless lesen und singen sich durch die realen Absurditäten und irrealen Normalitäten des Lebens. Denn wie der rechtspopulistische pro-China-Bürgermeister von Kaohsiung schon zu sagen pflegte: „Wir planen, Taiwan anzuerkennen, China zu umarmen, ein Auge auf die Welt zu werfen und das Universum zu erobern!“

Mehr Infos: https://annoliteratursonntag.wordpress.com/

Ort: Café Anno, 1080 Wien, Lerchenfelderstraße 132

Beginn: 20:00 Uhr

Mit freundlicher Unterstützung von Basis.Kultur.Wien  und dem Bezirk Josefstadt

Mit der Teilnahme an dieser Veranstaltung stimmen Sie der Veröffentlichung von Fotos, Video- und Audioaufzeichnungen, die im Rahmen der Veranstaltungen entstehen, zu.

26 Feb 2020

Lesereihe ADIDO

Anno Dialekt Donnerstag

Zu Gast: Anna-Lena Obermoser „VOI FÜ SCHE“

„Und a jeda tog is wia a tonzflächn und du gspiast as strobo, wia flackan und blinken und wimman und woast nid, obst trenzn wüst, weil's hoit monchmoi zfü is, zeitgleich zementiascht da banalität vo oim scheen a dumms grinsn in dei sunnst so ruhigs gsicht, weil’s lem hoit zan liem is“. 

In da Anna-Lena iare texte gehts um nix groß oda bsundas, eha ums daschauken und dadruckn da eigenen existenz mit oim wos hoit so dazua kheat. Monchmoi gehts um ois rundherum, um liebeskumma, lieblingsmusi, wechsel vo de johreszeiten, gstrittweach mit da wöd und iara idiotie, gstrittweach mit de besten leit oda ständigs gstrittweach mit oan söm. Owa es geht a ums vaknoit sei. Ungefähr in ois. De texte sand lyrisch, ehrlich und rau - wenig schnick-schnack, sondan grod aus. Aussadem gibs nem de gonzn Gedichte und Texte a nu poor liada auf da blues ukulele. Da dialekt is a misching, weil ma wuschzln jo a nid oiwei nua an oan fleck schlog. Hauptsächlich owa Oberpinzgauerisch.

Anna-Lena Obermoser (*1996) studiert Soziale Arbeit und lebt als Spoken-Word-Poetin, Songschreiberin und Dialektautorin in Graz. Sie ist eine markante Stimme des österreichischen Spoken Word, Dynamik, Tiefgang und Klangstärke zeichnen sie aus, vor allem in ihrer Mundartdichtung arbeitet sie damit innovativ. Schreibt für das DUM und ist Mitherausgeberin der U20-Poetry-Slam-Anthologie „G’scheit goschert“ (2019).

Mehr Infos: https://annoliteratursonntag.wordpress.com/

Ort: Café Anno, 1080 Wien, Lerchenfelderstraße 132

Beginn: 20:00 Uhr

Mit freundlicher Unterstützung von Basis.Kultur.Wien  und dem Bezirk Josefstadt

Mit der Teilnahme an dieser Veranstaltung stimmen Sie der Veröffentlichung von Fotos, Video- und Audioaufzeichnungen, die im Rahmen der Veranstaltungen entstehen, zu.

19 Feb 2020

Lesereihe ADIDO

Anno Dialekt Donnerstag

Zu Gast: Paul Mittler „Post für Jodok“

 

Bei Post für Jodok handelt es sich um Postkarten an den fiktiven Onkel Jodok, die der liebende Neffe P. aus der ganzen Welt gezeichnet und geschrieben hat.

Paul Mittler ist in Bregenz geboren und lebt seit 2011 in Wien. Er hat von 2012 bis 2018 an der Akademie der bildenden Künste bei Daniel Richter studiert und ist jetzt selbstständig als Maler tätig.

 

Mehr Infos: https://annoliteratursonntag.wordpress.com/

Ort: Café Anno, 1080 Wien, Lerchenfelderstraße 132

Beginn: 20:00 Uhr

Mit freundlicher Unterstützung von Basis.Kultur.Wien  und dem Bezirk Josefstadt

Mit der Teilnahme an dieser Veranstaltung stimmen Sie der Veröffentlichung von Fotos, Video- und Audioaufzeichnungen, die im Rahmen der Veranstaltungen entstehen, zu.

12 Feb 2020

Lesereihe ADIDO

Anno Dialekt Donnerstag

Zu Gast: Robert Eder „I glaub, de bleede Wöd is blunznfett!“

 

Lyrik und Prosa, barock und im Wiener Dialekt. Robert Eder, 1964 in Wien geboren, ist freischaffender Autor, Rezitator und Maler. Sein literarisches Werk umfasst Lyrik, Kurzprosa, Sprechgesänge, Liedtexte und Dramolette. Robert Eder veröffentlicht sowohl im subventionierten Eigenverlag als auch in Literaturzeitschriften und Anthologien. Sein besonderes Interesse gilt der Kunst im öffentlichen Raum. In diesem Bereich ist er mit Konzepten und Performances tätig. Darüber hinaus arbeitet er immer wieder bei Kulturinitiativen in Wien und im Weinviertel mit.

Mehr Infos: https://annoliteratursonntag.wordpress.com/

Ort: Café Anno, 1080 Wien, Lerchenfelderstraße 132

Beginn: 20:00 Uhr

Mit freundlicher Unterstützung von Basis.Kultur.Wien  und dem Bezirk Josefstadt

Mit der Teilnahme an dieser Veranstaltung stimmen Sie der Veröffentlichung von Fotos, Video- und Audioaufzeichnungen, die im Rahmen der Veranstaltungen entstehen, zu.

05 Feb 2020

Lesereihe ADIDO

Anno Dialekt Donnerstag

Zu Gast: Dan Knopper

 

Dan Knopper spielt seine Lieder im österreichischen Slang und auf Steirisch. Er ist 1985 in der Steiermark geboren und lebt seit 2007 in Wien. Er bespielt mit seinen deutschsprachigen Chansons Bühnen in Österreich und Deutschland, schreibt Gedichte und Theaterstücke.

Mehr Infos: https://annoliteratursonntag.wordpress.com/

Ort: Café Anno, 1080 Wien, Lerchenfelderstraße 132

Beginn: 20:00 Uhr

Mit freundlicher Unterstützung von Basis.Kultur.Wien  und dem Bezirk Josefstadt

Mit der Teilnahme an dieser Veranstaltung stimmen Sie der Veröffentlichung von Fotos, Video- und Audioaufzeichnungen, die im Rahmen der Veranstaltungen entstehen, zu.

29 Jan 2020

Lesereihe ADIDO

Anno Dialekt Donnerstag

Zu Gast: Maximilian Teufel „Tausend bunte Sochn“

Teufel schreibt Texte im Mostviertler Dialekt und macht manchmal Musik dazu. Sein Geschreibsel behandelt vorwiegend die Höhen und Tiefen des Twentysomething-Seins, sudert mit euphorischer Begeisterung zur Theatralik über die Lächerlichkeit von Instagram-Captions und windet sich durch schier endlose Kukuruzfelder und über Eisenbahnschienen vom Land bis nach Wien und zurück, um herauszufinden, wo es denn jetzt eigentlich leiwaunder ist.

Unterstützt wird er im Anno vom fantastischen Asel. Asel und seine Akustik-Gitarre performen meist düstere, manchmal auch beschwingte Lieder im Mostviertler Dialekt, sudern darin über verflogene Liebe, hinterfragen Geschlechterrollen, verdichten Suizidgedanken oder plaudern ein wenig mit Großmüttern. Das Hauptohrenmerk liegt dabei größtenteils am aufwendig arrangierten Gitarrenspiel.

Maximilian Teufel studiert seit 2014 Lehramt Deutsch, Psychologie und Philosophie an der Uni Wien, arbeitet nebenbei in Metallfabriken oder kellnert. Und schreibt und singt.

Mehr Infos: https://annoliteratursonntag.wordpress.com/

Ort: Café Anno, 1080 Wien, Lerchenfelderstraße 132

Beginn: 20:00 Uhr

Mit freundlicher Unterstützung von Basis.Kultur.Wien  und dem Bezirk Josefstadt

Mit der Teilnahme an dieser Veranstaltung stimmen Sie der Veröffentlichung von Fotos, Video- und Audioaufzeichnungen, die im Rahmen der Veranstaltungen entstehen, zu.

22 Jan 2020

Lesereihe ADIDO

Anno Dialekt Donnerstag

Zu Gast: Fanny Famos & Papafaja „Dialekt meets Jiddisch meets Literatur“

Musikalische Dialekt Lesung von und mit der Poetry Slammerin und Moderatorin Fanny Famos. Zusammen mit ihrer Band Papafaja und Jan Zimmermann kommt es zu einer Mischkulanz der besonderen Art. Papafaja ist ein dreiköpfiges Kollektiv, dass sich der Interpretation von jiddischer Volksmusik und selbstgeschriebenen Liedern und Texten widmet.

Ein Abend von und mit Freunden, bei dem kein Auge trocken bleibt! Egal ob ,,Pippi in den Augen" oder ,,Tränen der Rührung", wir sind auf alles vorbereitet!

Fanny Famos ist eine Poetry Slammerin und seit sieben Jahren die Moderatorin des Stille Post Slams in Wien. Sie schreibt und performt leidenschaftlich im Dialekt und widmet sich momentan ausgiebig dem kreieren von Texten und Lieder in ihrer Band Papafaja.

Jan Zimmermann studierte Kreatives Schreiben an der Universität für angewandte Kunst sowie diverses andres Zeugs. Derzeit arbeitet er an seiner Dissertation über Dialektforschung im Nationalsozialismus und macht Slams und Performances.

Jakob Berghuber: Gesang, an der Gitarre und am Xaphoon.

Martin Erlt: Gesang und am Bass.

Mehr Infos: https://annoliteratursonntag.wordpress.com/

Ort: Café Anno, 1080 Wien, Lerchenfelderstraße 132

Beginn: 20:00 Uhr

Mit freundlicher Unterstützung von Basis.Kultur.Wien  und dem Bezirk Josefstadt

Mit der Teilnahme an dieser Veranstaltung stimmen Sie der Veröffentlichung von Fotos, Video- und Audioaufzeichnungen, die im Rahmen der Veranstaltungen entstehen, zu.

15 Jan 2020

Lesereihe ADIDO

Anno Dialekt Donnerstag

Zu Gast: Wienerzucker

Wienerzucker schreibt Lieder über die Stadt in der er lebt, das Leben das er dort führt, die Leute die er dort trifft und alles was das so mit ihm macht. Ohne langes verstecken hinter Metaphern oder Schachtelsätzen und ohne Angst vor potenziellen Markenrechtsklagen gewisser hiesiger Süßwarenhersteller kommen diese Geschichten vor allem direkt und ehrlich. So besingt er frische, alte, erwiderte, unerwiderte und freundschaftliche Liebe als auch das Leben in WG’s, das nicht feiern gehen und eine eventuelle, wohl gegenseitige, Abneigung diversen Institutionen dieses Landes gegenüber. Unterlegt werden diese Geschichten mit seiner Gitarre unter gelegentlicher Unterstützung einer Trompete oder Geige. Ob das Ganze dann Folk, Austro-Pop oder einfach Liedermacherei ist bleibt vorerst offen. Kurz: ein Abend voller Geschichten die alle nicht so ganz ohne Melancholie, Zweifel und Zynismus auskommen wollen. Trotzdem, oder gerade deswegen, wird vorbeikommen empfohlen. Er würd sich freuen.

 

Mehr Infos: https://annoliteratursonntag.wordpress.com/

Ort: Café Anno, 1080 Wien, Lerchenfelderstraße 132

Beginn: 20:00 Uhr

Mit freundlicher Unterstützung von Basis.Kultur.Wien  und dem Bezirk Josefstadt

Mit der Teilnahme an dieser Veranstaltung stimmen Sie der Veröffentlichung von Fotos, Video- und Audioaufzeichnungen, die im Rahmen der Veranstaltungen entstehen, zu.

08 Jan 2020

Lesereihe ADIDO

Anno Dialekt Donnerstag

Zu Gast: Valentin Lichtenberger

„Mit ihren picksiaßen Liedern füllt die AAA-Batterie der österreichischen Livebands allmählich die Spielstätten im Kleinkunst Exil einer bereits bunten Musiklandschaft. Überbordend-leidenschaftliche Bühnenperformances, textliche Finesse und musikalischer Tiefgang sind Teil ihrer vielversprechenden Rezeptur. Erklärtes Ziel von Valentin und seinen Zuckerbäckern:

Abend für Abend ein strahlendes Lächeln in die Gesichter ihres Publikums zu zaubern! Mit einer unerhörten Selbstverständlichkeit hinterlassen sie Gänsehaut und zum Abschied verhallen elektrisierende Rhythmen im Applaus! Ihre Musik menschelt gehörig, ist liebevoll und faszinierend…“

Mehr Infos: http://annoliteratursonntag.wordpress.com/

Ort: Café Anno, 1080 Wien, Lerchenfelderstraße 132

Beginn: 20:00 Uhr

Mit freundlicher Unterstützung von Basis.Kultur.Wien  und Bezirk Josefstadt  

Mit der Teilnahme an dieser Veranstaltung stimmen Sie der Veröffentlichung von Fotos, Video- und Audioaufzeichnungen, die im Rahmen der Veranstaltungen entstehen, zu.

18 Dec 2019

Lesereihe ADIDO

Anno Dialekt Donnerstag

ADIDO Sbeschl - MegaWeihnachtsLesung

Wir befinden uns über den Daumen geschätzte fünf Mal noch schlafen vor Lametta, Keksen, familiären Besinnlichkeiten, Stihiiille Naacht-Chören und überlasteten ÖBB-Zügen. Zeit für eine Lesung. Aber nicht irgendeine. EIN FEST AN LESUNG!!!

Ganze ZWÖLF großartige Autor*innen haben sich speziell für euch zusammengerottet um euch würdevoll in die Feiertage zu entlassen. Ihr Lauschenden, kommet, oh kommet doch all. Ins Anno her kommet und höret euch an:

Tereza Hossa
Anna Stiegler
Raoul Eisele
Janea Hansen
Esma Ahmedi
Andreas Plammer
Katharina Johanna Ferner
Elias Hirschl
Regina Appel
Martin Peichl
Lea Bacher
Mario Schlager

Moderation: Katherina Braschel

Mehr Infos: http://annoliteratursonntag.wordpress.com/

Ort: Café Anno, 1080 Wien, Lerchenfelderstraße 132

Beginn: 20:00 Uhr

Mit freundlicher Unterstützung von Basis.Kultur.Wien  und Bezirk Josefstadt  

Mit der Teilnahme an dieser Veranstaltung stimmen Sie der Veröffentlichung von Fotos, Video- und Audioaufzeichnungen, die im Rahmen der Veranstaltungen entstehen, zu.

11 Dec 2019

Lesereihe ADIDO

Anno Dialekt Donnerstag

Zu Gast: Reino Glutberg „Schau nie zruck“. Bluesige Harmonien, scheppernde Percussions und viel schwarzer Humor.

Der Songschreiber Reino Glutberg erzählt durch seine Lieder Geschichten im burgenländischen Dialekt. Auf seiner Debüt EP „Schau nie zruck“ schlüpft er in unterschiedlichste Charaktere, die von peitschenden Westerngitarrenklängen und bluesigen Harmonien begleitet werden.

Im Zuge seines Soloprojektes beschäftigt sich Reino Glutberg mit akustischen Instrumenten und simplen Songstrukturen. Das Lied als Medium nutzt er, um seine Geschichten zu erzählen, die von gebrochenen und verletzten Figuren handeln: Menschen, die von der Vergangenheit weglaufen, weil sie auf ihre Großeltern hören, Paranoia und Beschwerden von Restaurantgästen oder Morddrohungen von Ermordeten. Seltsame Perspektiven mit viel schwarzen Humor. Aber auch kurze und knackige Alkoholiker-Weisheiten, die sich in grober Rhythmik entfalten, kommen auf Reino Glutbergs EP vor. Die Inspiration liefert sowohl seine Vergangenheit im sonnigen Burgenland als auch sein momentanes Leben in Wien.

Auf Reino Glutbergs Debüt EP „Schau nie zruck“ (2018) sind sechs Tracks zu finden, welche die Bandbreite seines Liedermacherhandwerks demonstrieren und einen Vorgeschmack bieten, wohin seine Reise gehen soll.

Seit dem April 2019 steht Reino Glutberg auf der Bühne, wo er seine Tauglichkeit als Solokünstler unter Beweis stellen konnte.

 

Mehr Infos: http://annoliteratursonntag.wordpress.com/

Ort: Café Anno, 1080 Wien, Lerchenfelderstraße 132

 

Beginn: 20:00 Uhr

Mit freundlicher Unterstützung von Basis.Kultur.Wien  und Bezirk Josefstadt  

Mit der Teilnahme an dieser Veranstaltung stimmen Sie der Veröffentlichung von Fotos, Video- und Audioaufzeichnungen, die im Rahmen der Veranstaltungen entstehen, zu.

28 Nov 2019

LITERA TOUR 2019 der Basis.Kultur.Wien

Mit Jella Jost, Anna Maltschnig, Katharina Schöch und Pono & die liabn Leit (Musik)

Die Österreichischen DialektautorInnen und der AUGUSTIN treffen sich wieder zu einem gemeinsamen poetischen Abend mit Musik.

Moderation: El Awadalla

Ort: Augustin Lounge1050 Wien Reinprechtsdorfer Straße 31 (im Hof)

Beginn: 19:00 Uhr

 

Eintritt frei!

1 / 2

Please reload

Text / Projekt / Event © 2015 Österreichische DialektautorInnen und -archive