Text / Projekt / Event © 2015 Österreichische DialektautorInnen und -archive

Franz Supersberger

 

1951 in Ferndorf geboren, hat als Jugendlicher mit dem Schreiben begonnen. Erste Veröffentlichung in der „Volkszeitung“: Die Brille. Nach der Ausbildung zum Buchhändler war er selbstständiger Kaufmann in Arnoldstein. Sein literarisches Schaffen wurde im Hörfunk und in Literaturzeitschriften, sowie in mehreren Büchern veröffentlicht. Er ist Mitglied des Kärntner Schriftstellerverbands und Autor des Blogs schlagloch.at. 

 

Veröffentlichungen in Zeitschriften und Anthologien, u. a.

 „Manuskripte“, Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kritik, Graz  

„Das Pult“, Literatur, Kunst und Kritik, St. Pölten

„Sterz“, Zeitschrift für Literatur und Kunst, Graz 

„Literarische und historische Streifzüge durchs Gailtal, Kitab Verlag, Klagenfurt 

Dialektautor /– schaffen

„Morgenschtean“, Österreichische Dialektzeitschrift

ORF – Kärnten, „Aus der Dichterstubn“ 

„An schean Tog“, MundArt Gedichte, Verlag BoD 

„Gsund bleibn“, MundArt Gedichte, Verlag BoD

 

Netzliteratur

Das Blog „schlagloch“  wird vom Deutschen Literaturarchiv Marbach langzeitarchiviert.  Texte aus dem Weblog wurden in Buchform veröffentlicht:  Zeitenwandel (2009); Die Beobachtungen (2011); Bruchstellen (2015)

 

www.schlagloch.at