top of page

christof


53-jähriger Mann, wohnhaft in Innsbruck. Berufstätig als Lernassistent, an einer Innsbrucker Volksschule. Davor über viele Jahre die Kinder in verschiedenen Wohnheimen für Asylbewerber*Innen ehrenamtlich betreut. War zwei Jahre als Betreuer in einem Tagesheim tätig. Fazit: Ich liebe die Aufgabe mit Kindern.

Meine zweite große Liebe gehört dem Theater. Begonnen in einer Improtheatergruppe, vor ca. 18 Jahren. Zuletzt hat mich die Bühne mit meinem autobiographischen Theaterstück “Kind”, im September 21 gesehen. In den vielen Jahren dazwischen, durfte ich bei sehr spannenden Theaterprojekten, in verschiedenen Ensembles, mitwirken. Als ausgebildeter Theaterpädagoge galt mein Fokus dem politischen Theater, mit Menschen, die ihr zu Hause verlassen mussten. “No one is illegal”

Aufmerksamen Leser*Innen ist aufgefallen, dass hier jahresmäßig eine große Lücke klafft, was meine öffentlichen Auftritte, sei es als Schauspieler oder als Lesender, anbelangt.

Als sehr sensibler Mensch, der in der Vergangenheit auch hin und wieder nicht immer so psychisch belastbar war, wie es vielleicht von Nöten gewesen wäre, erlitt ich 21/22 einen völlig psychischen Zusammenbruch, an dem ich bis dato leide. Aber langsam aber sicher geht's wieder bergauf, so mein Gefühl, weil ich nach über 12 Monaten Schreibpause wieder begonnen habe Texte zu verfassen.

Hoffentlich darf ich auch dann bald wieder auf der Bühne stehen, weil es sich kaum in Worte fassen lässt, wie sehr ich sie vermisse.

Hätte ich nicht auch eine Vorliebe für Sprache, wäre ich hier wohl auch nicht angemeldet. Also, liebe N.3, meine Liebe zum Schreiben.


zuletzt aktualisiert im Juni 2024



 

Mein Webseite: selbstgedanken

Комментарии


Morgenschtean – Die Österreichische Dialektzeitschrit

Hg von: Ö.D.A. – Österreichische Dialektautor:innen

Institut für regionale Sprachen und Kultur

Gumpendorfer Str. 15, 1060 Wien

Kontakt: morgenschtean@oeda.at

IMPRESSUM / DATENSCHUTZ

Bildschirmfoto 2024-03-26 um 19.58.31.png
bottom of page