top of page

MORGENSCHTEAN U70-71/ Nov 2021


Die österreichische Dialektzeitschrift MORGENSCHTEAN ist seit 1989 der Dialektliteratur gewidmet, Heimattümelei und Sentimentalität liegen ihr jedoch fern.




INHALT

– Nadelstiche

Rückblick und Vorschau

Andreas Plammer

– "Wenns wirklich wichtig ist, dann Dialekt"

Die Band SarahBernhardt im Interview

Katherina Braschel

– "Abakh ischt geban ..."

Die ehemalige deutsche Sprachinsel im Gottscheer Land

Margarita Puntigam-Kinstner



Literatur zum Thema „Loss ma ois so, wias is!?“

kuchlphysik

Wos i gern aundascht häd

Da Tod

Ma muaß es dawårtn

mondelbliah | windzaubara

Foiksmund

schluss mit daim tjata | koumma lossn

hinta da Wea | dos sölbige Diandle

Neblwånd

s weard wieder | der wind

begriffm

Maschinell

Haas is´s

stod mia

DELIATUR


mit Illustrationen von


Rezensionen

– Robert Burns / Dieter Berdel: For Honest Poverty

Beppo Beyerl

– Rudolf Kraus: Ausgewählte Lyrik

Margarita Puntigam-Kinstner

– Und De Scheenen Hoa: Immer wieder neu

Katherina Braschel

– Gerhard Ruiss: lieber, liebste, liebes, liebstes

Katharina Ferner

– Eva Fischer: Vorarlberger Küche

Margarita Puntigam-Kinstner



€ 4,50 (Versandkosten: Inland € 2,75; D/CH € 5,50.)


DANK

Wir danken allen beteiligten Autor*innen und Interview-Partner*innen herzlich für die Mitarbeit!


Komentáře


Morgenschtean – Die Österreichische Dialektzeitschrit

Hg von: Ö.D.A. – Österreichische Dialektautor:innen

Institut für regionale Sprachen und Kultur

Gumpendorfer Str. 15, 1060 Wien

Kontakt: morgenschtean@oeda.at

IMPRESSUM / DATENSCHUTZ

Bildschirmfoto 2024-03-26 um 19.58.31.png
bottom of page