Semira Ali: "Es gibt Tog, de gibts goaned"


Lesereihe ADIDO – Anno Dialekt Donnerstag

Livestreamlesung am 28. 1. 2021 um 19:30


Der für die kommende Lesung vorbereitete Text handelt davon, dass es manchmal einfach „zach" sein kann. Und klar will man dann lieber das Handtuch werfen, doch Familie und Freund*innen und die Liebe für eine*n selbst, können helfen das Handtuch wieder an den Handtuchhalter zu hängen.


Bei Kurzbios weiß ich nie wie ich mich verhalten soll, also werde ich einfach das machen, was verlangt wird: eine Kurzbio. Ich bin die Semira aus der Steiermark, 23 Jahre alt, halb Araberin, halb Schweizerin und zu 70% aus Wasser. Ich schreibe, lese und rede sehr gerne. Nebenberuflich bin ich im Master Philosophie an der Uni Wien. Davor habe ich den Bachelor in Theater-, Film und Medienwissenschaf abgeschlossen. Neben meinem Studium bin ich (mehr schlecht als recht) Promoterin (bitte fragt nicht wofür). Das dadurch hart ersparte Geld gebe ich dann meistens für Reisen und Essen aus. Ich habe schon an dem einen oder anderen Poetry Slam bzw. der einen oder anderen Lesung mitgemacht (ua im Café Central hier in Wien, am Goethe Institut Bratislava oder im SPEKTRUM in Leoben beim Chief höchstpersönlich).


Mit freundlicher Unterstützung von Basis Kultur Wien und dem Bezirk Josefstadt



Facebook-Link zum Nachschauen: https://www.facebook.com/DialektautorInnen/videos/255653869457708

 Ö.D.A. - Österreichische Dialektautor*innen und -archive werden unterstützt von:

© Ö.D.A., 2020