top of page

Johann Pumhösl


© Johann Pumhösl, privat

wos i siach, wos i denk

wos i hea, wos i gschpia

wiar is drah, wiar is wendt

es ghead oleweu mia


rinnt da boch üba d´stoa

is a oiweu alloa

schau i zua wiar a rind

locht a wiar a kloans kind


de zeit geht dahin

und es is net wia friara

und es oide geht hoam

und des neiche kimmt fiara


© johann pumhösl




Jahrgang 1940, geboren in Gaming NÖ, Kindheit und Jugend in Lunz am See

Ausbildung zum Holzbildhauer in der Fachschule in Hallstatt.

Bildhauerstudium bei Hans Andre und Josef Pillhofer, Diplomabschluss.

Schaufenstergestalter, Werbegraphiker bei Zürich-Kosmos.

Artdirector bei Young & Rubicam und J. W. Thompson.

Seit 1983 freiberuflicher Graphiker.

Von 1988 bis 2005 Lehrer an der Graphischen in Wien.


Seit 1972 Cartoons für Werbung und PR



Bücher:

König, Ochs und Stern (vergriffen)

Ein Bißchen Leben (Herder, vergriffen)

Flaschen (vergriffen)

Engel, Ochs und Stall – weihnachtliche Szenen

Zeichnungen in Richard Picker „Der heilige Spagat“

Maßnahmen gegen den schiefen Turm (Hrsg. Peter Pawlowsky)

immer aufs neue, franz vesely und johann pumhösl, haiku mit farbfeldern

Zeichnete zehn jahrelang und jetzt gelegentlich Cartoons

im kritischen Monatsmagazin „Kirche In“.


Ausstellungen:

2006 Holzschnitte bei Anita Wenngren-Corsaro in Wien

2007 Cartoons bei Anita Wenngren-Corsaro und im Lunzer Amonhaus.

2008 Farbfeld-Arbeiten im Weissraum der Graphischen in Wien

2009 Cartoons in der Galerie Stolz in Wien

2009 Cartoons im Kulturforum Amthof in Feldkirchen/Ktn.

2009 Farbfeld-Arbeiten in der Galerie Guger in Scheibbs

2016 Holzschnitte in der Spitalkirche in Bad Aussee

2018 Holzschnitte in der Spitalkirche in Bad Aussee

(zuletzt aktualisiert am 26.10.2022)



Einen literarischen Beitrag von Johann Pumhösl finden Sie

in der Morgenschtean-Ausgabe: U74-75/ 2022


bottom of page