Einsendekriterien Literatur

nächstes Thema: »Hierarchie und Anarchie – Wadlbeissn, buggln und aundare Varrenkungen« 

maximal 5 Gedichte

oder ein Prosatext zu max. 4.000 Zeichen (inkl LZ)

Die Texte bitte inklusive aktueller Biografie für unsere Website, Anschrift und Telefonnummer in einer einzigen Datei senden, die idealerweise Ihren Namen trägt (z.B. anna_muster.docx).

Wir akzeptieren Word (doc, .docx), Pages, RTF und Open Office (odt). Bitte keine PDF-Dateien senden, da diese kein Kopieren zulassen (Ausnahme: Konkrete Poesie).

Bilddateien bitte als jpg-Anhang (Auflösung 300 dpi) schicken. 

 

​Texte und Grafiken, die den oben genannten Einsendekriterien nicht entsprechen, werden nicht berücksichtigt. Dies gilt auch für Texte und Comics mit diskriminierendem Inhalt oder diskriminierender Sprache.

Einsendeschluss 

12. September 2022

an: morgenschtean@oeda.at 

Ansprechpartnerin: Margarita Puntigam-Kinstner

Die Texte werden nach Einsendeschluss namenlos in ein Dokument kopiert und an die Jury gesendet.

Sobald wir wissen, welche Texte ins Heft aufgenommen werden, melden wir uns per Mail.

 

 

Zum Hearn und Lesn – Rezensionsteil

In jeder Ausgabe stellen wir aktuelle Neuerscheinungen im Dialekt (Bücher, CDs) vor.

Sollten Sie uns Rezensionsexemplare oder auch eine Rezension schicken wollen, wenden Sie sich bitte an morgenschtean@oeda.at.

Alle vorgestellten Werke werden nach Möglichkeit in unsere Bibliothek aufgenommen – deswegen würden wir uns über 2 Exemplare freuen. 

Einreichung: laufend 

(Hinweis: Welche Rezensionen ins Heft aufgenommen werden, entscheidet die Redaktion. Für unsere Mai-Ausgabe haben wir bereits genügend  Rezensionen, für November nehmen wir noch Bücher/ CDs bzw. Rezensionen entgegen. Gerne stellen wir Neuerscheinungen auch auf unserem Blog vor.

 
 

Einsendekriterien Berichte / Artikel

Wir freuen uns nach wie vor sehr über Berichte zu Dialektveranstaltungen und Projekten sowie wissenschaftliche Artikel und Porträts. 

Um in unseren Printausgaben, die nur alle 6 Monate erscheinen,  wieder mehr Platz für die Dialektliteratur bieten zu können, erscheinen alle ausführlichen Berichte nun auf unserem Blog – der virtuellen Erweiterung unserer Dialektzeitschrift. Gerne kündigen wir dort Veranstaltungen, berichten von Projekten und stellen unsere Mitglieder sowie ihre Neuerscheinungen vor.

Einreichung: laufend

nächster Präsentationstermin

morschillu-Kraus-woais Kopie.tif

© Heinz Wolf, 2019

Illustration zu "woa is" von Rudolf Kraus,

Morgenschtean U62-63, 2019

U72-73: „Prost Mahlzeit“ – Dopfn, Schmorrn und Tschapperlwossa“

Donnerstag, 19. Mai 2022

Café Ann

Lerchenfelder Straße 132, 1080 Wien

Beginn: 20.00

Die Lesungen werden von Robert Anders betreut.